Google+


0

…und natĂŒrlich wird gefeiert – auch im Kindergarten. 😉 Es ist mittlerweile ĂŒblich, dass man den anderen Kindern aus der Gruppe an seinem Ehrentag eine Kleinigkeit „ausgibt“. Nur Kuchen ist nicht – die Kleinen wollen etwas fĂŒr sich haben. Meist in Form von SĂŒĂŸigkeiten. 😉 Damit diese nicht so „schnöde“ verpackt werden, hab ich mir fĂŒr Jakob etwas Passendes einfallen lassen. mehr lesen


0

…und wenn so ein kleiner lieber Mann 5 Jahre alt wird, dann muss das Geschenk natĂŒrlich auch hĂŒbsch verpackt werden. Jakobs Kumpel aus dem Kindergarten hat ihn zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen. Kurt ist ein begnadeter Hobby-GĂ€rtner (noch – spĂ€ter wird er es bestimmt professionell ausleben 😉 ) und damit lag es auf der Hand, dass Jakob ihm zu seinem Ehrentag ein Mini – GewĂ€chs- haus schenkt. Mmh…aber wie verpacken? Eigentlich bin ich ja kein Fan von asymmetrischen Verpackungen – sie lassen sich immer so blöd in Papier wickeln, genau wie Textilien. Ich liebe quadratische Formen mit Ecken – da ist das Umwickeln mit Papier ein Kinderspiel! Naja, so musste ich mir was anderes einfallen lassen…genau! Eine GeschenktĂŒte musste her – aber nicht von der Stange. Schließlich kann ich das ja auch allein werkeln. 😉 mehr lesen


1

…jetzt wird es auch technisch bei mir. 😉 Lange Zeit bin ich auf diversen Blogs rum geschlichen und hab gestaunt und bewundert… Ich wollte so etwas auch machen. So ein eigenes Album, so richtig selbst „gebaut“. 😉 Und dann hab ich es getan. Schnell noch das benötigte Zubehör eingekauft und dann ging es los. Graupappe ausmessen, mit Designerpapier beziehen und dann alle Teile mit Buchbinderleinen zusammen kleben. mehr lesen


0

Nach den ganzen Danksagungskarten gibt es endlich mal wieder einen anderen Grund, um eine Karte zu werkeln. Meine Tante benötigte eine Geburtstagskarte. Ok – kein Problem. Nette Stanzer in Form von Blumen und Schmetterlingen, tolle Papiere in den schönsten Pastelltönen und Perlen und Strass zur Deko habe ich reichlich zur Auswahl. Mmh, wohl nicht ganz passend, wenn die Karte fĂŒr einen Mann benötigt wird. Komischerweise tue ich mich bei Karten / Verpackungen fĂŒr MĂ€nner jenseits des Teenageralters schwer. Und da spreche ich sicher nicht fĂŒr mich allein. mehr lesen


0

Eine ehemalige Kollegin von mir erwartet in den nÀchsten Tagen ihr erstes Kind. Ein kleiner Junge wÀchst in ihrem Bauch heran. Eine schöne  Gelegenheit etwas Kreatives zu verschenken.

mehr lesen


0

Es gibt da wohl eine Menge Leute, an die meine liebe Cousine gern Danke sagen möchte. Ok, es gab ja auch einige Leute, die sie in ihrer Ausbildung unterstĂŒtzt haben. Und da ist es natĂŒrlich nur eine nette Geste, wenn man sich bei diesen Menschen bedankt. Und mich freut es, dass ich sie in ihrem Vorhaben kreativ unterstĂŒtzen kann. Und dies ist diesmal mein kreatives Ergebnis…

mehr lesen


0

Am 14.07.2011 war es soweit, meine Cousine hat ihre Ausbildung zur Köchin erfolgreich bestanden. Da sie sich bei Ihrem Chef fĂŒr die schönen Ausbildungsjahre bedanken wollte, wurde ich gefragt, ob ich ihr dazu nicht ein kleines „Danke-KĂ€rtchen“ basteln könnte. Klar konnte ich.

Auf den verschiedensten Blogs habe ich gesehen, dass „Wimpelketten“ z. B. fĂŒr die TĂŒr / Wand im Moment sehr beliebt sind. Also, warum nicht eine kleine Mini-Wimpelkette auf eine Karte prĂ€sentieren? Gedacht und auch gleich umgesetzt…

mehr lesen


0

Am Freitag war es soweit. Die Erzieherin von Jakob hatte ihren letzten Tag vor ihrem wohlverdienten Sommerurlaub. Als kleines Dankeschön fĂŒr das vergangene Kindergartenjahr gab es von uns ein kleines Danke-KĂ€rtchen und ein Minialbum, in dem sie Bilder aus ihrem Urlaub einkleben kann.

img_0732

mehr lesen


0

Ok, die kleine Dame ist nun schon ein paar Tage auf der Welt, aber meinen offiziellen Vorstellungsbesuch bei ihr habe ich erst heute. Klar habe ich Melina und ihre Mama auch schon im Krankenhaus besucht und zur Geburt gratuliert, aber da man aus dem Krankenhaus ja nicht zig Taschen und TĂŒten mitnehmen möchte, gab es die Geschenke „erst“ heute.

mehr lesen


0

Passend zum FrĂŒhlingsanfang habe ich fĂŒr die Tochter meiner Freundin ein kleines VogelhĂ€ngerchen gewerkelt. Die Inspiration dazu habe ich mir auf Helgas Blog geholt. Und, es ging auch ganz schnell – dank den Graupappe-Vögelchen von Stampin up. Diese wurden dann nur mit Designerpapier bezogen, etwas mit kleinen BlĂŒmchen und Knöpfchen aufgehĂŒbscht und wurden dann mit kleinen Herzen und ausgestanzten Blumen an einem Band befestigt.

Und natĂŒrlich verschenkt man etwas nicht, ohne entsprechende Verpackung. Das HĂ€ngerchen wurde in einer farblich passenden Box verschenkt. Abgerundet wurde die Box mit dem Vögelchen aus der Vogelstanze von Stampin up. mehr lesen