Manchmal bleibt ein Rest…

Manchmal bleibt ein Rest…

oder es gibt Stempelabdrücke, die nicht ganz sooo toll geworden sind. So ging es mir gestern, als ich die kleinen Kärtchen für den neuen Herbst- und Wintermini mit dem Set „Schöne Feiertage“ gewerkelt habe. Die ersten beiden Stempelabdrücke waren nicht so perfekt. Ganz schnell stellte sich raus, dass ich einen schönen Abdruck mit der Stempel- und Perforiermatte (S. 176 Hauptkatalog) stempeln kann. Gerade bei großflächigen Stempeln leistet diese Matte wirklich gute Dienste.Nun lagen da aber die beiden unschönen Abdrücke und ich wollte sie gerade in den Papierkorb werfen, da dachte ich mir: Nö – da lässt sich bestimmt noch schnell etwas mit zaubern. Und so war es auch. Die unschönen Ränder mittels Papierschneider schnell weg geschnitten und so ist ein kleiner Anhänger und eine Mini-Karte entstanden.

2-IMG_4457-001

Das „Frohe“ habe ich in Gold embosst – Grün, Rot und Gold – ganz typisch für Weihnachten. 😉 Und aus dem anderen „Rest“ ist dann dieses Mini-Kärtchen geworden…

3-IMG_4458-001

Hier habe ich den anderen Schriftzug aus dem Set „Schöne Feiertage“ genommen. Ist er nicht schön? 😉 Ach ja…

Und so brauchte ich das schöne Papier nicht entsorgen, sondern es ist noch etwas Kleines Kreatives daraus geworden. Man kann also auch noch aus „Resten“ etwas schönes werkeln. 😉

Seid lieb gegrüßt,

Eure Andrea

By | 2015-08-11T21:17:13+02:00 August 11th, 2015|Karten, Weihnachten|0 Comments

About the Author:

Ich bin Andrea, papiersüchtig, gern kreativ und immer in Bastellaune! Auf diesem Blog schreibe ich über meine kreativen Arbeiten, über Stampin up und andere tolle Dinge. Ich freue mich über Eure Meinungen, Anregungen und - wenn Ihr mögt und auch inspiriert seid - auch über Eure Ergebnisse. Viel Spaß auf meinen Seiten! Eure Andrea

Leave A Comment