Google+


0

Workshop Teil 2

So, nun möchte ich Euch noch die gewerkelten Layouts zeigen. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie stolz und zufrieden ich am Ende des Workshops war. Es hat einfach nur Spaß gemacht – die Layouts sind so gelungen und die Mädels die am Workshop teil genommen hatten, waren auch einfach nur gut drauf! Also, ich kann jetzt schon von mir behaupten, dass war sicher nicht das letzte Mal, dass ich einen Workshop bei Jenni gebucht hab.Aber, nun will ich mal „Butter bei de Fische“ machen und Euch endlich die LO zeigen… 😉 Das erste LO finde ich einfach nur wunderschön und es gefällt mir von den 4 geschafften LO’s auch am Besten. (das 5. LO ist nicht ganz fertig geworden, dass muss ich noch machen…)

Mein Froschi… 😉 Die Farben des Fotos und die Farben des Layouts passen total gut zueinander. So in natura sieht das LO einfach nur klasse aus. Teilweise wurden die Kreise aus dem Designerpapier mit einer passenden Stanze heraus gestanzt. Da der Papierstreifen teilweise mit Abstandspads erhöht ist, gibt das auch einen tollen 3D-Effekt.

Ich glaub, auf dem Bild sieht man das ganz gut. Bei diesem LO habe ich auch das erste Mal „Washi-Tape“ benutzt. (so eine Art bedrucktes Klebeband, was sich aber gut wieder ablösen lässt) Dieses Washi-Tape gibt es in zig Designs. Und bisher habe ich auch geglaubt, braucht Frau nicht….aber ich bin schon wackelig geworden. 😉 Irgendwie hat es ja doch was…

Pünktchen und „Love“ gehen doch immer, oder? 😉 Naja, mal sehen, wann ich die ersten Rollen in meinem Fundus habe…

Dann ging es auch schon weiter mit dem 2. Layout. Jennis Original zeigt übrigens ein Bild von ihr mit Tasse. Das war übrigens auch ganz witzig. Da ein paar Mädels kein passendes Bild dabei hatten, wurden kurzerhand von allen Mädels „Tassenbilder“ gemacht. Ich werde mein Tassenbild auch noch verscrappen und werde es Euch dann später auch noch mal zeigen. Mein LO zeigt, wie kann es anders sein, meine Kinder – ok, 66 % von ihnen. 😉

Auch hier kam wieder „Washi-Tape“ zum Einsatz. Und da ich ja ein „Babybild“ verscrappt habe, musste natürlich auch ein passender Schriftzug her. Im Moment gibt es glaub ich nur ein passendes Stempelset dafür – „Babyglück“ aus dem neuen Sommermini.

Tja, und dann musste das Papier ja noch „bearbeitet“ werden. Sprich, es sollte gerissen werden. Ich habe in einem anderen Beitrag ja schon mal erwähnt, dass ich den Effekt ja schon ganz nett finde, aber selbst Papier „kaputt“ machen – ich tue mich schwer damit. Die Mädels beim Workshop mussten schon lachen und letztendlich musste Jenni dann den Riss vollenden. Ich konnte es nicht… 😉

Als nächstes stand dann ein Layout auf dem Plan, dass an sich auch nicht schwer ist – nur etwas „schnippeliger“. Dafür mussten nämlich ein paar Schmetterlinge per Hand ausgeschnitten werden. Da gibt es schon so viele Stanzer – und dann das! 😉 Aber, ich will mich nicht beklagen, denn ich hatte tatkräftige Unterstützung und musste somit lediglich 4 kleine Schmetterlinge allein ausschneiden.

Auf diesem LO kam dann auch mal mein „Großer“ zum Zug. 😉 Die Kreise konnten auch wieder ausgestanzt werden und waren schon ein Teil von den ausgestanzten Kreisen aus dem ersten LO. Es wurde also kein Papier verschwendet. Jakobs Namen habe ich dann auch auf dem LO verewigt…

So kleine Buchstaben zum Aufkleben sind echt praktisch. Und dann wurden noch ein paar Knöpfe auf dem LO platziert. Sie wurden aber nicht angenäht sondern geklebt, schließlich wollten wir ja auch was schaffen…

Und dann wurde doch noch ein Schmetterling gestanzt…Ich glaub, hätte ich den mit der Hand ausschneiden müssen – ich hätte mir wohl die Hände gebrochen. 😉

Und das letzte LO ist dann wieder etwas einfacher gewesen, dafür aber auch sehr farbenfroh…

Die Wimpel wurden übrigens einfach aus einem „Bogen“ heraus gedrückt. Auch sehr praktisch! 😉 Aber die Krönung war dann, als Jenni die Wimpel dann noch mit der Maschine genäht hat. Das macht ganz schön was her…

Und, was sagt uns das wieder? Richtig – Frau braucht auch eine Nähmaschine. 😉 Ich sag doch, Frau kann alles gebrauchen.

Ich hoffe, Euch gefallen die Layouts genauso gut wie mir. Das eine LO, welches ich noch nicht fertig habe, zeige ich Euch dann bei Gelegenheit. Tja, und dann war der Workshop auch schon wieder vorbei. Glücklich und zufrieden bin ich dann nach Haus gefahren. Und ich habe auch schon wieder einige Ideen im Kopf. Ich hoffe, ich komme die Tage noch an den Werkeltisch – Ihr sollt Euch hier ja nicht langweilen. 😉

Liebe Grüße,

Andrea


in Kategorie: AllgemeinLayout
Schlagworte: , , ,



Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

*