Google+


0

Ein Geschenk für den Mann…

hieß es vor kurzem. 😉 Wie Ihr ja wisst, tue ich mich meistens etwas schwer, wenn es um Karten oder Verpackungen für Männer geht. Sie sollen nicht zu farblos sein, dürfen aber auch nicht „glänzen“. Ihr wisst sicher, was ich meine. Um nicht ganz „farblos“ zu sein, habe ich wieder auf eine bewährte Kombination zurück gegriffen – Petrol, Limone, Savanne und Flüsterweiß. Durchaus männlich, aber trotzdem schön!

Verschenkt wurde ein Gutschein für den Baumarkt – sehr praktisch und ebenso typisch für den Mann. 😉 Diesen habe ich ala Daniela verpackt. Auf Ihren Blog zeigte sie diese Verpackung und ich habe sie nur in den Farben und Maßen abgewandelt.

4-IMG_7606

Für diese Verpackung habe ich nach langer Zeit auch wieder das Stempelset „French Foliage“ benutzt – es ist wirklich ein tolles Set! Den kleinen „Poststempel“ habe ich in Aquamarin embosst. Auch das sieht total klasse aus. Leider kommt es auf dem Bild nicht so rüber…

Dann gab es noch einen kleinen Kuchen, der ebenfalls in einer kleinen Verpackung verschenkt wurde. Dafür habe ich die praktischen Geschenkboxen verwendet. Die sind schon fertig gefalzt und geklebt und müssen nur noch in Form gebracht werden. 😉 Praktisch, wenn es schnell gehen soll – noch etwas verziert und fertig! 😉

3-IMG_7605

Das „Happy Birthday“ stammt aus dem Set „Geburtstagstörtchen“ und wurde in weiß embosst. So langsam komme ich echt auf den Geschmack, was das Embossen angeht. 😉

Und zu guter Letzt gab es natürlich noch ein Kärtchen. Auch da habe ich auf Bewährtes zurück gegriffen. Die Mama-Tags-Karte wurde einfach männertauglich umgewandelt. Und statt der Klammer zum Selbstgestalten, die ja doch sehr verspielt ausschaut, habe ich einen peppigen Deckel genommen. Auch typisch Mann… 😉 Durch die Big Shot durchgenudelt und schon ist der Deckel auch nicht mehr so hoch, aber trotzdem stylisch. 😉

2-IMG_7603

So, nun heißt es wieder: Bald-Garten ich komme! 😉 Der Rasen will gesät werden und dafür bedarf es noch ein paar Vorbereitungen. 😉

Seid lieb gegrüßt,

Eure Andrea





Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

*